Natürliche Hormontherapie in Darmstadt

Natürliche Hormontherapie in Darmstadt

Natürliche Hormontherapie und die PNEI

Hormonelles Ungleichgewicht ist Ursache vieler Beschwerden.

Der Einfluss des Hormonsystems auf unser Wohlbefinden, unser Aussehen und die Gesundheit unseres Körpers wird immer noch unterschätzt.

Hormone spielen nicht nur eine Rolle bei Zeugung, Schwangerschaft, Lust auf Sex oder Alterung. Sie sind auch maßgeblich beteiligt an unserer Stresstoleranz, unserem seelischen Gleichgewicht und unserem Schlaf. Außerdem regulieren sie den Blutdruck und den Blutzuckerspiegel, die Körpertemperatur, den Wasserhaushalt sowie den gesamten Zellstoffwechsel.

Voraussetzung für ein rundes Zusammenspiel in unserem Körper ist ein ausgewogenes Verhältnis der Hormone zueinander.

Wenn Sie unter Wechseljahresbeschwerden oder Zyklusstörungen, Stimmungsschwankungen oder einem unerfüllten Kinderwunsch leiden, kann ein einfacher Speicheltest sowie dessen Auswertung im Labor Ihren Hormonstatus und das Verhältnis der Hormone zueinander ermitteln.

Sollte es erforderlich sein, regulierend einzugreifen, können wir Mittel aus der Phytotherapie nutzen, sowie aus der Homöopathie oder bioidentische Hormone, die von der Struktur her unseren körpereigenen Hormonen gleichen (z.B. in Form von Cremes).

Bioidentische Hormone sind nicht synthetisch hergestellt, sondern mit den Hormonen, die der Körper selbst herstellt, strukturell und funktionell identisch und bieten Hilfe bei vielen Beschwerden.

PNEI – Psycho-Neuro-Endokrino-Immunologie / Neurostress

Der Begriff “Neurostress” entstand in den 1990er Jahren.

Man führte seinerzeit die medizinischen Erkenntnisse, die in der Leib-Seele-Verbindung (auch Psychosomatik genannt), gewonnen worden waren, in einem neuen Fachgebiet zusammen. Es nennt sich Psycho-Neuro-Endokrino (=die Hormone betreffend) –Immunologie, kurz PNEI. Bis heute wird untersucht, wie sich das Zusammenwirken dieser vier Systeme auf die Stressreaktion des Patienten und damit auch auf seine Symptome auswirkt.

Neuro-Stress ist Ausdruck eines neuro-regulatorischen Ungleichgewichts.

Dieses Ungleichgewicht löst Funktionsstörungen auslöst, und zu diesen gehören z.B. Erkrankungen wie Depressionen, Ängste, Fatigue (Erschöpfungs-Syndrom), Migräne und Fibromyalgie (eine chronische Schmerzerkrankung).

Bei diesen chronischen Erkrankungen sind neben dem Hormonspeichel-Test auch noch weitere Laboruntersuchungen erforderlich, z.B. eine Neurotransmitter-Untersuchung über den Urin sowie eine Stuhluntersuchung, um ein Bild über die Darm-Schleimhaut und den bakteriellen Florastatus zu ermitteln. Häufig hilft es dem Körper, Vitamine oder Spurenelemente zuzuführen, aber auch Aminosäuren und pflanzliche Stoffe. Diese kann man oral einnehmen oder dem Körper mittels Infusionen zur Verfügung stellen.

Möchten Sie einen Termin vereinbaren?

Kontakt vereinbaren